Innenraumpflege im Auto – auf die richtigen Pflegemittel kommt es an

 

Innenraumpflege Auto

Jeder, dem sein Auto wichtig ist und es möglichst lange fahren will, sollte es regelmäßig passend pflegen. Dazu gehört auch, dass der Innenraum gereinigt wird. Leider wird dieser nicht selten vernachlässigt, obwohl die Arbeit eigentlich recht einfach und schnell erledigt ist. Der folgende Text beschreibt, warum bei der Innenraumpflege die passenden Mittel verwendet werden sollten.

Warum ist es so wichtig, den Innenraum regelmäßig zu pflegen?

Wer sein geliebtes Auto über Jahre hinweg fahren will, sollte es außen wie auch innen regelmäßig reinigen. Gerade an sehr kalten oder nassen Tagen ist eine gründliche Cockpit-Pflege sehr wichtig. Denn in dieser Zeit können sich ansonsten Flecken und Feuchtigkeit ansammeln, was im schlechtesten Fall zu Schimmel führen kann.

Des Weiteren ist die Innenraumpflege auch wichtig, um alle Funktionen weiterhin nutzen zu können. Der Tacho und alle anderen Steuerelemente werden mit dem passenden Mittel von Staub befreit, um alle wichtigen Daten immer gut erkennen zu können. In der heutigen Zeit werden die Autos mit immer mehr Elektrik versehen. Damit diese wie gewünscht funktionieren kann, sollten die Tasten und Ritzen gesäubert und Staub entfernt werden.

Welche Pflegemittel eignen sich für die Innenraumpflege?

Im Fachhandel sind viele unterschiedliche Mittel erhältlich, die für die Innenraumreinigung von Pkws genutzt werden können. Allerdings eignen sich die einen mehr und die anderen weniger. Idealerweise werden nur spezielle Produkte verwendet, die von einer renommierte Prüforganisation geprüft und abgenommen wurde. Doch es muss nicht immer ein teures Marken-Mittel sein. Für einige Zwecke eignen sich auch bestimmte Hausmittel, die in jedem gut ausgestatteten Haushalt vorhanden sind.

Am besten stehen die folgenden Produkte zur Verfügung, wenn die Innenraumreinigung eines Pkws durchgeführt werde soll:

1. Glasreiniger

Die Scheiben eines Autos sollten immer sauber sein. Denn nur dann kann der Fahrer seine Umwelt gut erkennen und Unfälle vermeiden. Wenn die Scheiben einmal sehr stark verschmutzt sind, sollten sie von innen wie auch von außen gereinigt werden. Hierfür kann ein Glasreiniger die passende Wahl sein. Ein sehr beliebtes Mittel ist Sonax ScheibenKlar, da dieses sehr gute und schlierenfreie Ergebnisse erzeugt.

2. Spezieller Innenraumreiniger

Grundsätzlich kann der Innenraum mit unterschiedlichen Mitteln gereinigt werden. Um die Kunststoff-Elemente zu säubern, eignet sich unter anderem der sogenannte Meguairs Innenraumreiniger. Denn dieser entfernt Schmutz und andere Verunreinigungen sehr zuverlässig.

3. Lederpflege

Wer in seinem, Auto Ledersitze hat, sollte auch diesen bei der Pflege besondere Aufmerksamkeit schenken. Denn so kann er vermeiden, dass es zu Rissen oder einer starken Abnutzung kommt. Spezielle Leder-Pflegemittel halten das Leder geschmeidig und sorgen dadurch auch dafür, dass das Fahrzeug nicht so schnell an Wert verliert. Eine sehr gute Wahl ist hierbei die sogenannte Sonax Lederpflege-Lotion.

Wer dagegen Polstersitze hat, findet auch dafür im Handel das passende Pflegemittel.

4. Cockpitspray

Mit einem speziellen Cockpitspray werden alle Oberflächen im Cockpit geschützt. Zudem wirkt ein solches Mittel oft auch antistatisch und verleiht allen Teilen einen neuen Glanz. Das Nigrin Cockpitspray kann in erster Linie zur Pflege von Kunststoff-Elementen eingesetzt werden und ist zudem auch staubabweisend.

5. Auto Innenraumpflegesets

Wer die ganzen erwähnten Pflegemittel nicht separat kaufen will, kann stattdessen ein Set erwerben. In diesem befinden sich die wichtigsten Produkte für die Innenraumpflege und zudem auch zumeist einige Schwämme oder Tücher. Denn auch diese werden für die Arbeit benötigt.

Innenraumpflege im Auto – auf die richtigen Pflegemittel kommt es an
Beitrag bewerten

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*